Banana Splash

Banana Splash möchte eine Antwort auf eine Frage finden, die sich viele Website-Betreiber stellen: Wie kann ich einen „Call to Action“-für die mobilen Besucher auf meiner Seite einbauen?

banana splash logoDie Nutzung des Internets hat sich in letzter Zeit auf revolutionäre Weise verändert: immer mehr Nutzer greifen von mobilen Geräten aus auf Seiten und Blogs zu. Die Nutzung von Smartphones und Tablets zum Surfen im Internet ist in vielen Fällen bequemer und einfacher als die Nutzung eines Desktop PCs oder Notebooks. In manchen Fällen stellen mobile Nutzer auf einer Seite bereits die Mehrzahl. Diese Entwicklung wird sich in naher Zukunft weiter verstärken.

Während die Nutzer sich also über das mobile Surfen freuen, stehen Seitenbetreiber vor einem neuen Problem: Ihre Homepage muss für Smartphone und Tablet optimiert werden. Dabei denken viele zunächst an das Design der Seite. Dass auch dies wichtig ist, hat schon Google mit seinen letzten Updates klar gemacht. Ein anderer wichtiger Punkt ist aber der „Call to Action“.

Viele Seiten im Internet werden zu einem bestimmten Geschäftszweck betrieben. Dies kann beispielsweise das Sammeln von E-Mail-Adressen potentieller Kunden sein. Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Kunden zum Kauf zu bewegen. Dafür können ihnen zum Beispiel Gutscheine angeboten werden.

banana-monkeys

Da sich der Aufbau und die technischen Grundlagen einer Website auf mobilen Geräten teils drastisch von dem Umfeld auf dem PC unterscheiden, müssen für eine solche Handlungsaufforderung die richtigen technischen Einstellungen getroffen werden können. Genau dies möchte Banana Splash seinen Kunden bieten.

Das Produkt von Banana Splash

Das Software Startup aus Israel arbeitet daran, seinen Kunden auf einfache Art und Weise einen „Call to Action“, der für mobile Nutzer optimiert ist, anzubieten. Diese können ihn dann auf der eigenen Seite einbauen. Das kann zum Beispiel das „Opt In“-Feld für das Sammeln von Mailadressen sein.

Banana Splash möchte es dabei den Kunden so einfach wie möglich machen, eine individuell angepasste Lösung zu erstellen, die mit minimalem Aufwand auf der eigenen Seite untergebracht werden kann. Damit wird ein elementares Problem für Website-Betreiber in der heutigen Zeit gelöst: auch auf mobilen Geräten kann die Homepage jetzt optimal genutzt werden.

Aktuell befindet sich Banana Splash in der Betaphase. Auf der Homepage wird aber bereits mit einigen prominenten Kunden geworben.

Die Konkurrenz

banana-splash-startupAuf dem Markt mobiler Lösungen für Webseiten herrscht eine große Konkurrenz. Es gilt hier, ein Alleinstellungsmerkmal zu anderen Lösungen herausarbeiten zu können. Eine Möglichkeit, wie Banana Splash das gelingen kann, liegt zum Beispiel in der einfachen Nutzung des Produktes. Bei Angeboten der Konkurrenz ist es oft notwendig, selbst Veränderungen im Programm-Code vorzunehmen oder andere größere Anpassungen zu erledigen. Wenn es den Programmierern von Banana Splash hingegen tatsächlich gelingt, ein in wenigen Minuten anpassbares „Call to Action“-Feld anzubieten, könnte sich dies zu einem USP entwickeln.

Das Team hinter Banana Splash

Gegründet wurde Banana Splash von Tomer Rotenberg, Yair Vaknin und Nir Taranto. Dabei verfügen alle über vielfältige Berufserfahrung, Yair kann außerdem bereits Gründererfahrungen bei anderen Unternehmen aufweisen. Aktuell besteht das Team nur aus vier Personen und ist damit noch am Anfange seiner Entwicklung.

Banana Splash – Israelisches Software Startup auf einem guten Weg

Banana Splash bietet auf jeden Fall ein innovatives Produkt an, für das es auch eine Nachfrage gibt. Da die Konkurrenz relativ groß ist, gilt es hier, sich von dieser abzusetzen. Das kann zum Beispiel durch die besonders einfache Konfiguration gelingen, mit der man bereits auf der eigenen Seite wirbt.

Da man gerade noch in der Betaphase ist, kommt es beim Produkt sehr wahrscheinlich noch zu einigen Anpassungen. Da das Team noch sehr klein ist, sollte es kein Problem sein, das Produkt dem Feedback der Kunden entsprechend anzupassen. Hat man dann als Startup seinen Markt gefunden, kann das Geschäftsmodell skaliert werden. Hierfür ist Banana Splash aktuell auf dem richtigen Weg, auch wenn noch kein marktreifes Produkt besteht.


« »

nextuptech.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos