Guesty – Hilfe für Airbnb Hosts

Das Angebot von Guesty richtet sich an Vermieter, die Räume oder Appartements über Airbnb anbieten. Guesty bietet dabei eine Komplettlösung für alle Aufgaben, die als Airbnb Host anfallen.

Viele sehr erfolgreiche Startups überzeugen mit einer sehr simplen Geschäftsidee. Dazu gehört beispielsweise Airbnb, dass eine Vermittlungsplattform für Unterkünfte darstellt. Die Nachfrage nach einem solchen Dienst war gewaltig, wie das Wachstum des Startups bestätigt. Viele Haus- oder Wohnungsbesitzer verfügen über ungenutzten Wohnraum, den sie jetzt weitervermieten können.

Im Zuge dessen entstand ein ganz neuer Markt für Unterkunftsmöglichkeiten, der Konkurrenz für Hotels, Hostels oder Ferienwohnungen bietet. Durch die immer größere Professionalisierung steigt allerdings die Erwartungshaltung der Kunden, welche über Airbnb eine Unterkunft buchen wollen, immer weiter an. Man erwartet die gleiche Professionalität wie bei einer Hotelbuchung.

guesty app

Viele Airbnb Hosts können das aber nicht leisten, zum Beispiel aus Mangel an Erfahrung und Zeit. Genau hier setzt Guesty an.

Das Produkt von Guesty

Guesty möchte den Anbietern von Wohnraum alle notwendigen Aufgaben abnehmen. Dazu gehören unter anderem:

  • Die Beantwortung von Buchungsanfragen
  • Das Aussortieren von unzuverlässigen potentiellen Gästen
  • Die Reinigung der Zimmer
  • Die Übergabe des Schlüssels
  • Hilfe, wenn der Gast ein Problem hat
  • Die Optimierung der Sichtbarkeit der Anzeige bei Airbnb

Auf den ersten Blick schein eine Vermietung über Airbnb sehr einfach zu sein, allerdings unterschätzen viele Anbieter den Arbeitsaufwand, der dadurch entsteht. So müssen Buchungsanfragen möglichst schnell beantwortet werden, da die Reaktionsgeschwindigkeit einen Einfluss auf das Ranking der Anzeige auf der Seite von Airbnb hat. Die Zimmer müssen zur richtigen Zeit gereinigt werden und es muss eine Übergabe des Schlüssels an den Gast erfolgen. Sollte während der Vermietung ein Problem auftreten, muss der Vermieter ebenfalls schnell reagieren. Genau diese Aufgaben übernimmt Guesty.

Das Geschäftsmodell von Guesty

Guesty berechnet für jede erfolgte Buchung eine Gebühr, genau wie es auch bei Airbnb der Fall ist. Das Geschäftsmodell lässt sich also sehr einfach skalieren.

guestyEin Nachteil ist natürlich die große Abhängigkeit von Airbnb. Nur wenn hier das Geschäft läuft, kann auch Guesty einen Umsatz generieren. Aktuell ist Airbnb aber stark am Markt etabliert. Auch wenn es einige Konkurrenz gibt, hat man sich doch als Standard der Branche festgesetzt. Hier droht aktuell eher weniger Gefahr. Gleichzeitig kann Guesty, sollte Airbnb tatsächlich scheitern, seine Dienstleistungen auch auf andere Unternehmen aus dem Bereich Unterkunftsvermittlung übertragen.

Diese Vermittlung von Unterkünften hauptsächlich von privaten oder „halb-professionellen“ Vermietern, die durch Airbnb einen enormen Auftrieb erfahren hat, wird in nächster Zeit nicht mehr einfach so verschwinden. Dies ist vor allem für traditionellere Branchen, wie es zum Beispiel das Hotelgewerbe ist, ein Problem. In diesem Markt gibt es ebenfalls spezialisierte Suchmaschinen, wie zum Beispiel booking.com oder expedia.de. Sollte es in der nahen Zukunft Einbrüche bei vermittelten Unterkünften geben, wird dies eher in diesem traditionellen Bereich des Marktes geschehen. Guesty ist also für die Zukunft gut aufgestellt. Pläne des Unternehmens sehen ebenfalls vor, in Zukunft auch auf anderen Plattformen neben Airbnb aktiv zu sein.

Das Team hinter Guesty und die aktuelle Entwicklung

Gegründet wurde Guesty unter dem Namen SuperHost Ende 2013 von den Brüdern Amiad und Koby Soto. Diese hatten selbst Unterkünfte bei Airbnb angeboten und kannten sich deshalb mit den dazugehörigen Herausforderungen gut aus. Guesty konnte bereits über eine Million Euro an Kapital einsammeln. Das Team um die Gründer konnte bereits auf 15 Personen vergrößert werden. Das ursprünglich aus Israel stammende Startup ist jetzt auch in San Francisco vertreten. Die Zahl der Kunden konnte ebenfalls immer weiter gesteigert werden.

Um weitere Unabhängigkeit von Airbnb zu erlangen, arbeitet Guesty bereits daran, seinen Service auf für andere Plattformen anzubieten. Dabei geht es nicht nur um Unterkünfte. Das grundlegende Prinzip kann hier bei allen Dingen Anwendung finden, die vermietet werden können.

Fazit: Guesty ist auf einem guten Weg

Es zeigt sich als, dass Guesty ganz klar ein Problem löst. Der Markt, auf dem man dabei aktiv ist, ist durch Wachstum und gute Aussichten für die Zukunft gekennzeichnet. Außerdem konnte bereits das erste Kapital eingesammelt werden. Ein Grund, der die Investoren hier überzeugt haben könnte, ist das einfach zu skalierende Geschäftsmodell. Wenn es dem Team um die Gründer Amiad und Koby jetzt noch gelingt, ihren Service auch für andere Plattformen und damit unabhängig von Airbnb anzubieten, dann steht äußerst positiven Geschäftsaussichten nichts mehr im Wege.

nextuptech.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos