The Table – App Startup für die weltweite Restaurantsuche

Wie findet man einfach und schnell ein gutes Restaurant?

In einer fremden Stadt ein gutes Restaurant zu finden, ist ein Problem, welches viele Reisende und Touristen kennen. Aber auch lokale Restaurantbesucher sind ab und zu auf der Suche nach neuen kulinarischen Erlebnissen in ihrer Heimatstadt. Mit dem Aufkommen des Internets entstanden eine Vielzahl von Bewertungsplattformen, um das Finden von Gaststätten zu erleichtern, welche zu den Ansprüchen möglicher Kunden passen. Diese Bewertungen werden aber meist von Personen abgegeben, welche keine Restaurantkritiker sind. Daher sind sie für eine gehobene Kundschaft ungeeignet, welche Wert auf eine professionelle Restaurantkritik legt. Weiterhin besteht die Gefahr der Manipulation, indem zum Beispiel gefälschte Bewertungen abgegeben werden.

The Table: Einfach und schnell das beste Restaurant finden

table appGenau hier setzt The Table an: das Startup möchte es potentiellen Kunden der gehobenen Gastronomie und von Sterne-Restaurants erleichtern, eine neues Restaurant zu finden. Hierfür werden die Kritiken von professionellen Restaurantkritikern auf eine einheitliche Art und Weise ausgewertet. Der Nutzer kann seine Suchergebnisse dabei nach Preislevel und Art der Küche sortieren.

Um unterschiedlichen Kundenwünschen gerecht zu werden, werden dabei die folgenden sechs Parameter erhoben:

  • Qualität der Speisen
  • Service und Ambiente
  • Level der Kreativität
  • Alkohol und Getränke
  • Produktqualität
  • Verhältnis von Preis und Leistung

Aus diesen einzelnen Werten wird dann eine Gesamtpunktzahl zwischen 1 und 100 ermittelt.

Die einzelnen Parameter werden mit Hilfe unterschiedlicher Kritiken von professionellen Restauranttestern erstellt. Dies geschieht durch einen speziellen Algorithmus, welcher zum Abschluss einen einzelnen Gesamtscore für jedes Restaurant berechnet. In diese finale Punktzahl gehen auch noch weitere Punkte ein, wie zum Beispiel die Anzahl der Restaurantkritiken, die Vertrauenswürdigkeit der einzelnen Kritik und die Bewertungen von Michelin und Gault Millau.

Die Ergebnisse der Bewertung werden dem Nutzer einfach aufbereitet präsentiert, damit er schnell mehrere Restaurants vergleichen kann, um das für ihn passende Etablissement zu finden. The Table bietet dabei Restaurantbewertungen aus Metropolen auf der ganzen Welt an, zum Beispiel in New York, London, Tel Aviv oder Rio de Janeiro.

Das Geschäftsmodell von The Table

The Table aggregiert Informationen, ähnlich wie Route Perfect für den Reisemarkt [Link]. Es werden Informationen, die aus unterschiedlichen Quellen stammen, gesammelt, ausgewertet und für die Kunden anschaulich aufbereitet.

Im Moment läuft bei The Table gerade die Betaphase. Das Startup möchte weitere Features einbauen und testen. Aktuell scheint das Startup noch kein Geld zu verdienen. Welche Monetarisierungsstrategie in Zukunft verfolgt wird, wird interessant zu beobachten sein.

Die Konkurrenz von The Table

The Table hat sich sehr gut im Markt positioniert und bietet eine perfekte Problemlösung für eine spezifische Kundengruppe. Eine direkte Konkurrenz, welche diesen Kunden einen ähnlichen Nutzen bieten könnte, ist aktuell nicht zu sehen.

Das Team von The Table

Hinter dem Startup The Table steht das Team um CEO Niv Farchi. Gleichzeitig ist Niv seit April 2010 CEO bei RSVP, einem Unternehmen aus dem Bereich Web-Development aus Tel Aviv, welches auch über ein Büro in Berlin verfügt. RSVP verfügt neben The Table noch über viele weitere Projekte, wie man auf der Homepage von RSVP sehen kann (Link: http://www.rsvpteam.co.il/en/#projects). Niv arbeitete zuvor bereits für Microsoft Israel und studierte an der Tel Aviv University.

Die Zukunft von The Table

Der Markt für Sterne-Restaurants umfasst nur einen Bruchteil des gesamten Gastronomiemarktes. Für die meisten Nutzer von Bewertungsplattformen und Apps, die auf der Suche nach einem Restaurant sind, sind die Bewertungen anderer Gäste vollkommen ausreichend, um das für sie richtige Restaurant zu finden. Im Bereich der gehobenen Gastronomie stellt die Kundschaft aber natürlich höhere Ansprüche. Verbunden mit dem Trend zur Digitalisierung und dem zunehmenden Wunsch, nötige Informationen schnell und leicht aufbereitet zu erhalten, bietet The Table eine Dienstleistung, die sich stark nach aktuellen Kundenwünschen richtet. Das Startup verfügt damit über sehr gute Zukunftschancen.

nextuptech.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos