Trendi Guru – Startup mit Fokus auf Fashion-Bloggern

Trendi Guru ist ein Startup, welches das Einkaufen im Internet radikal vereinfachen möchte: Mit nur einem Klick soll es dem Nutzer möglich sein, Bekleidung zu kaufen, die dieser gerade auf einem Bild gesehen hat. Möglich machen soll dies eine Software, die die Bekleidung auf einem Bild automatisch erkennt. Das Startup wurde 2014 gegründet und hat Büros in Boston und Tel Aviv.

Was bietet Trendi Guru – eine Weiterentwicklung des Affiliate Modells

trendi guruDie Idee hinter Trendi Guru ist sehr einfach: Webseiten-Betreiber können den Dienst nutzen, um Bilder, auf denen Bekleidung zu sehen ist, in einen Affiliate Link umzuwandeln. Die Macher von Trendi Guru versprechen, dass der Inhalt des Bildes automatisch erkannt wird, indem die auf dem Bild zu sehenden Bekleidungsstücke analysiert werden. Per Klick auf das Bild gelangt der interessierte Nutzer direkt in entsprechende Online-Shops, bei denen er die Bekleidungsstücke direkt erwerben kann.

Trendi Guru richtet sich damit an die Gruppe der Fashion-Blogger. Die notwendige Software soll dabei einfach zu installieren sein, um die Nutzer nicht vor allzu technische Herausforderungen zu stellen. Die Analyse und Erfassung von Kleidungsstücken auf Bildern erfolgt automatisch, ohne dass die Blogger weitere Einstellungen vornehmen müssen. Somit wird jedes Bild direkt in einen optimieren Affiliate-Link umgewandelt. Dies hat für den Webseiten-Betreiber mehrere Vorteile:

  • Zunächst muss er nicht mehr einzeln und „per Hand“ Affiliate-Links einfügen. Diese werden automatisch aus seinen Bildern erstellt (welche er sowieso seiner Seite hinzugefügt hätte).
  • Die Suche nach passenden Online-Shops, die Registrierung für unterschiedliche Affiliate-Programme dieser Shops und das zeitintensive Management dieser Programme entfallen für den Blogger komplett.
  • Auch muss er nicht mehr regelmäßig überprüfen, ob die einmal eingefügten Links auch noch funktionieren: Das übernimmt Trendi Guru komplett für ihn.

Trendi Guru verspricht dem Fashion-Blogger also die Steigerung seiner Einnahmen durch Affiliate-Umsätze und eine radikale Vereinfachung des Managements dieses Einkommens. Obwohl das Unternehmen in Israel und Kalifornien zu Hause ist, möchte es global tätig sein und sieht keine Grenzen für das eigene Geschäftsmodell.

Die Website des Unternehmens ist unter http://www.trendiguru.com/ zu erreichen.

Wer steckt hinter Trendi Guru?

trendi guru israelDas Team hinter Trendi Guru besteht derzeit aus vier Personen: Kyle Giddens als CEO steuert die Geschicke des Startups von Tel Aviv aus. Ihm zur Seite stehen die anderen beiden Gründer Jeremy Rutman und Lior Sabag, welche sich beide ebenfalls in Israel für die IT verantwortlich zeichnen. Komplettiert wird das Trendi Guru Team von Noam Litman, der von Kalifornien aus das Marketing in Angriff nimmt.

Das Team von Trendi Guru ist damit noch recht klein, was auch dem jungen Alter des Startups geschuldet ist.

Wo steht Trendi Guru heute?

Das junge Startup hat noch nicht viele Spuren im Internet hinterlassen. Die Geschäftsidee ist einfach und genial. Der Erfolg von Trendi Guru wird zunächst sicher davon abhängen, ob die programmierte Software tatsächlich in der Lage sein wird, den Bildinhalt und die richtigen Kleidungsstücke automatisch zu erkennen und zu verlinken. Eine weitere Herausforderung wird sein, für alle Kleidungsstücke einen vertrauensvollen E-Commerce-Shop zu finden, der ein Affiliate-Programm anbietet und von den Blog-Besuchern akzeptiert wird.

Für weitere Prognosen ist es sicherlich noch zu früh, deshalb bleibt zu hoffen, das Trendi Guru bald die ersten Erfolge vorzeigen kann und beweist, dass das Geschäftsmodell funktioniert.

nextuptech.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos